Gästebuch

7 Einträge auf 2 Seiten
Ins Gästebuch eintragen
Hans Kern
15.09.2020 12:00:13
Liebe Elena, lieber Werner
Das Leben meint es gut mit uns, sonst würde es uns auf unseren Wegen nicht immer wieder an Kreuzungen vorbeibringen, an denen uns bewusst wird, dass wir doch alle irgendwie miteinander verbunden sind!
Ich schreibe diese Zeilen in dem Haus, welches Elena's Vater aus einem Stall in ein Wohnhaus umgebaut und in welchem ihre Mutter bis 1986 gelebt hat, bis sie das geliebte Centovalli verliess und zurück in ihre Heimat, ins Glarnerland zog.
Seither kennen wir uns und schreiben einander ab und zu, insbesondere dann, wenn wir in diesem magischen Tal sind, in dem Du Elena aufgewachsen bist.
Vor ein paar Tagen hatten wir wieder einmal zusammen Kontakt, dabei hast Du uns den Link zu Deiner Webseite geschickt. Beim Herumstöbern auf Deiner Seite kommen wir auch auf "Ritzigä, lüägä, stünä und kirme" und staunen ebenfalls,
weil wir übermorgen auf unserer Heimfahrt über Nufenen und Grimsel in Ritzingen Halt machen werden, um an einer Kräuterwanderung durchs Ritzinger Feld teilzunehmen. Sie wird vom örtlichen Verkehrsverein organisiert und von Karin Seiler, einer Bäuerin aus dem Dorf und lieben Freundin von uns, geführt.
Dass die Welt oft klein ist und Verknüpfungen über sieben Ecken möglich sind, haben wir bestimmt alle schon erlebt.
Und doch lehren sie uns immer wieder, Vertrauen zu haben ins Hier und Jetzt und zu erkennen, dass wir alle Mosaiksteine sind, die zusammen das Bild unseres Lebens ergeben.
Hans
Costa, am 15. September 2020
Kommentar:
Lieber Hans
Was für ein schöner Eintrag! Herzlichen Dank!
Wir freuen uns immer sehr von dir zu hören,
es bringt uns ein wenig in die Zeit, die wir im Tessin verbrachten zurück.
Es war kein Zufall, dass meine Mutter euch das Häuschen verkauft hat, obwohl sie
noch andere Interessenten hatte. Das uns diese Webseite nochmals auf Gemeinsamkeiten
aufmerksam macht, zeigt, dass alles einen Sinn hat.
Mit dieser Webseite möchte ich mit allen Besucher, die unglaubliche Schönheit der Natur und
der Tiere teilen. Ich hoffe dabei, dass ich irgendwo auf dieser Welt ein Lächeln dafür ernte.
Alles Liebe
Elena
Elena Biderbost
26.11.2017 21:36:21
Liebe Anni, vielen Dank für Deinen schönen Eintrag, wir haben uns sehr gefreut.
Elena Biderbost
26.11.2017 21:19:56
Liebe Andrea, wow so schön! Ganz lieben Dank! Deine Gedichte sind wunderschön, ich hoffe, dass viele Menschen, deine Homepage besuchen.
Anny Bittel
26.11.2017 19:09:31
Das wunderbare, tiefgründige Gebet vom Alpsegen höre ich immer wieder gerne.
Wenn der Alpsenn am Abend um den Segen und Schutz Gottes für die Leute und das Vieh fleht. Ich hoffe, dass dieser schöne Brauch erhhalten bleibt.
Andrea Birchler
26.11.2017 15:14:47
Wenn es Abend wird

Ein Segen schallt ins tiefe Tal.
Der Senn ruft laut wie jedes Mal
am Abend sein Gebet hinaus
zum Schöpfer und in jedes Haus.

Er dankt und betet für das Leben
auf der Alp. Mög' Gott nun geben
jedem Menschen und auchTier
Gnade, Ruhe jetzt und hier.

Ein Segen schallt ins tiefe Tal.
Der Senn ruft laut zum letzten Mal
voller Vertrauen sein Gebet
zum Schöpfer hin, der ewig lebt.
AndreaHerzPoesie

Liebe Elena,
Du hast Deinen Herzenswunsch verwirklicht und wirst bestimmt viele Menschen ebenfalls damit erfreuen!
Wundervoll, wie Du diese Tradition würdigst!
Herzliche Glückwünsche für Deine besondere Website.
Weiter
Anzeigen: 5  10